Vegane Sushi Sandwiches !

Hallihallo! Nach einer etwas längeren Pause gehts hier jetzt weiter! Und wir starten mit einem meiner Favoriten: Sushi – Sandwiches oder auch Onigirazu.

Ich habe inzwischen schon ein paar Mal Sushi oder Sushi-Sandwiches selber gemacht. Beim ersten Mal lief es…eher so mau. Der Reis war nicht würzig genug, irgendwie total pappig und die Füllungen auch nicht wirklich lecker.
Ich kann aber auf jeden Fall sagen: Man wird von Mal zu Mal besser! Man bekommt ein Gefühl dafür wieviel Wasser der Reis braucht, wieviel Würze und wie man die kleinen Röllchen gut zusammenstellt.
Und inzwischen bin ich echt zufrieden mit meinem selbstgemachten Sushi. 🙂

Dieser Blog Beitrag gehört zu meinem Yotube -Video, in dem ihr genau sehen könnt wie man die Sushi-Sandwiches macht.

Ein paar Kommentare noch zu diesem Rezept. Die Füllung habe ich diesmal sehr einfach gehalten. Aber haltet euch bitte nicht zurück! Experimentiert mit den Zutaten die euch gut schmecken und werdet kreativ. 🙂
Statt Sushi-Reis benutze ich Milchreis. Einfach nur weil er leichter zu bekommen und günstiger ist. Ich konnte bisher geschmacklich keinen großen Unterschied feststellen. 🙂
Soviel dazu, und los gehts!

Zutaten (für 5 Onigirazu) :

Für den Reis: ○ 250 g Reis (ich nehme Milchreis) ○ 600-650 ml Wasser ○ 4-5 EL Reiswürzsauce (alternativ 4 EL Reisessig + 1 EL Zucker + etwas Salz)

Füllung: ○ 2 Möhren ○ 1/2 Gurke ○ 1/2 Avocado ○ 1 Block Natur-Tofu

Außerdem: ○ Öl zum Braten ○ 5 Nori Blätter ○ eine Menge Sojasauce ○ evtl. Wasabi und Sushi-Ingwer ○ eine große flache Schale ○ einen Fächer

Zubereitung:

Als erstes wird der Reis so lange unter fließendem Wasser gewaschen bis das Wasser klar ist. Dann kommt er mit dem kalten Wasser in einen Topf und wird auf höchster Stufe aufgekocht.
Wenn das Wasser kocht, Deckel vom Topf nehmen und 3-5 Minuten auf niedrigster Stufe weiter köcheln lassen.
Dann den Herd ganz ausstellen und den Topf noch ca 5 Minuten auf der Platte stehen lassen.
Danach von der Platte ziehen und 10-15 Minuten ausdampfen lassen.

Jetzt kommt der Reis in die flache Schale und wird mit der Würzsauce beträufelt. (Wenn ihr die Würzsauce selber macht erwärmt den Essig kurz in einem Topf damit sich der Zucker löst). Mit dem Fächer wedeln bis der Reis abgekühlt ist. Dabei immer wieder vorsichtig wenden.

Als nächstes die Füllung zubereiten. Gemüse in Stifte schneiden und den Tofu im Öl leicht goldig anbraten. Danach in Sojasauce baden.

Jetzt nehmt ihr euch ein Nori Blatt und legt es mit der rauen Seite nach oben hin. Als erstes kommt jetzt Reis drauf, etwa in der Form und Größe eines Burger-Patties (am besten im Video nachsehen). Dann die Toppings drauf und wieder ein Reis-Patty.
So und jetzt wird gefaltet.

Erst die zwei seitlichen, gegenüber liegenden Ecken des Nori-Blattes zur Mitte falten. Passt auf dass das Blatt nicht zerreißt.
An den anderen Seiten einfalten wie wenn man ein Geschenk einpackt (:D) und das überstehende Ende ebenfalls zur Mitte.
Umdrehen und ein paar Minuten warten, dann müsste alles zusammen halten. Falls die Nori Blätter nicht zusammenhalten sollten, einfach mit ein bisschen Wasser vorsichtig anfeuchten.
Jetzt nur noch einmal quer durchschneiden und fertig sind die Sushi-Sandwiches!
Nicht vergessen sie in Sojasauce zu dippen.

2 Antworten auf „Vegane Sushi Sandwiches !

Schreibe eine Antwort zu violettaverissimo Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s